Institut für Ausbildung Supervision/Coaching

Inhalte der einzelnen Seminare

Die Seminarinhalte werden jeweils theoretisch, praktisch und erfahrungsnah vermittelt.
Elemente der didaktischen Vermittlung sind:

  • anschauliche Kurzvorträge und Theorie-Inputs
  • modellhafte Demonstration von Methoden
  • praktisches Üben paarweise oder in Kleingruppen mit anschließender Auswertung
  • Übungen zur Persönlichkeitsentwicklung
  • Analyse von Fallbeispielen
  • Arbeitsblätter und gezielte Literaturempfehlungen

1. Seminar
Einführung / Übersicht
"Building ground" - die Gestaltung von Anfangssituationen
Grundhaltung und Menschenbild (Salutogenese / Kompetenzfokussierung / Ressourcenorientierung)
Grundlagen supervisorischer Gesprächsführung
Was ist prozessorientiertes Coaching/Supervision?

2. Seminar
Das A und O: Klärung von Anliegen und Auftrag
Die drei Grundtypen von Problemstellungen
Präsenz: "Wie bin ich da" als Supervisor*in/Coach?
Achtsamkeit und ihr Nutzen für den supervisorische Prozess
Achtsamkeitsfördernde Interventionen

3. Seminar
Körpersprachliche Signale erkennen und (sensibel) rückmelden
Phänomenologisches Beschreiben und dialogisches Erforschen als supervisorische Grundfertigkeiten
Paradoxe Theorie der Veränderung: "Was ist, darf sein. Was sein darf, kann sich verändern!"
Das Erstgespräch im Coaching

4. Seminar
Emotionale Intelligenz
Umwillkürliche Prozesse, limbische Reaktionen
Resonanzen und somatische Marker
Der Coach/Supervisor*in als "Resonanzkörper"
Resonanzorientierte Interventionen

5. Seminar
Praxis der Fallsupervision
Vier Phasen der Fallbesprechung
Fallsupervision im Einzel- und Gruppenkontext
Methoden der Fallarbeit

6. Seminar
Akquise, Erstkontakt, Sondierung, Supervisionsvertrag
Eine wichtige Unterscheidung: Team oder Arbeitsgruppe?
Kohäsion und Lokomotion in Teams
Auftragsklärung in der Teamsupervision
Basisfertigkeiten für den/die Teamsupervisor*in

7. Seminar
Haltung, Grundannahmen und Prinzipien für die Arbeit mit Gruppen und Teams
Praxis der Teamsupervision
Fallsupervision in Teams
Würdigende und kritische Feedbacks
Förderung von Feedbackkulturen in Gruppen und Teams

8. Seminar
Wissenswertes über Organisationen
Das 3-Welten-Rollen-Modell
Einbindung der Leitung bzw. Klärung einer möglichen Teilnahme am Supervisionsprozess 
Umgang mit herausfordernden Interaktionsbeiträgen und schwierigen Atmosphären in Teams

9. Seminar
Teamsupervision bei Changeprozessen
Umgang mit unterschiedlichen Teamdynamiken
Konflikte erkennen, verstehen und konstruktiv lösen
Arbeit mit Metaphern in Teams

10. Seminar
Innere Teile / Ego-States - eine nützliche Landkarte für den Coach
Bearbeitung innerer Konflikte
Typische Beziehungsdynamiken und Verwicklungen - auch zwischen Coach und Klient*in
Leere-Stuhl-Techniken zur Klärung von Beziehungen

11. Seminar
Der innere Kritiker
Mit Bildern und Metaphern arbeiten
Souveräner Umgang mit Kritik
Coaching bei Themen der Selbstkritik und Selbstabwertung

12. Seminar
Umgang mit nicht veränderbaren Tatsachen ("Restriktionen")
Coaching bei Mobbing am Arbeitsplatz
Entwicklung eines inneren Helferteams
Erfahrungsorientierte Methoden für Teamsupervision

13. Seminar
Umgang mit aktualisierten Stressmustern aus der Vergangenheit
Coaching mit verletzten Anteilen, jüngeren Ichs und verinnerlichten Elternfiguren
Projektion und Übertragungsphänomene
Ein ressourcenorientierter Blick auf die Herkunftsfamilie

14. Seminar
Das 2-Seiten-Modell der Erschöpfungsdynamik
Zur Dynamik innerer Antreiber
"Ich kann nicht mehr!" - Coaching bei Stress- und Burnout-Erleben
Kluger Umgang mit inneren und äußeren Ansprüchen
Entwicklung einer stimmigen Lebensbalance

15. Seminar
Metaphorische Interventionen für den Umgang mit Stresserleben
Entwicklung von "Flourishing" und Flow-Erleben
Achtsame Lebensführung als Vorbeugung von Erschöpfung und Ausbrennen
Wiederholung und Vertiefung bisher gelernter Supervisions- und Coachingkompetenzen

16. Seminar
Hinweise zum Abschluss von Coaching- und Supervisionsprozessen
Persönlicher Rückblick und Ausblick
Zertifikation