Institut für Ausbildung Supervision/Coaching

Das Institut für Ausbildung Supervision/Coaching (ISC)

Heilpädagogin Dagmar Held
Jahrgang 1965

Heilpädagogische Förderlehrerin, Gestalttherapeutin, Ausbildungsleiterin in der AGG (Arbeitsgemeinschaft Gestalttherapie), Dozentin in der Erwachsenenbildung, zertifizierte Trainerin

  • Weiterlesen ...

    Studium der Heilpädagogik an der Diakonischen Akademie Stuttgart.

    5-jährige Ausbildung in Gestalttherapie für Kinder und Jugendliche am IGW (Institut für Integrative Gestalttherapie Würzburg).

    Zahlreiche Fortbildungen im Bereich emotionale Kompetenz und Gesprächsführung.

    Ausbildung als Multiplikatorin durch das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus in Kooperation mit ALP (Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen) und ISB (Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung) für die Trainings FamilienTeam, ProfiTeam und KlasseTeam. Zertifizierte Trainer-Trainerin.

    Seit 1987 bin ich im Bereich der Jugendhilfe tätig. Seit 1998 arbeite ich im therapeutischen Fachdienst sowie an einer Schule zur Erziehungshilfe. In diesem beruflichen Kontext berate und supervidiere ich regelmäßig Erzieher, Sozialpädagogen und Lehrer (Einzel-, Gruppen-, Teamsupervision).

    In meiner Tätigkeit als Ausbilderin und Dozentin (u.a. für die Regierung von Mittelfranken, das Bayerische Landesjugendamt, die Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen) bilden Emotionsregulation und Emotionscoaching (Umgang mit intensiven Gefühlen)  einen besonderen Schwerpunkt. Meine jahrzehntelange Tätigkeit in einer Institution und ihrem Umfeld schulten und prägten mein Verständnis für systemisch-dynamische Wirkweisen und deren Bedeutung für Beratung und Supervision.

    Das Bedürfnis eines Jeden, gesehen zu werden und sich gemeint zu fühlen, ist mir in der Arbeit mit Menschen immer präsent. Diese Haltung von Wertschätzung und Respekt bilden für mich die Grundlage für einen gelingenden supervisorischen Prozess.